VW Golf 6 (1K) 1.6 TDI Variant Test

10.01.2014 08:01    |    Bericht erstellt von Norbert 280SE

Galerie
Vorn-links Front Seite-links Vorn-rechts Hinten-rechts Heck Mittelkonsole Multifunktionslenkrad Ruecksitzbank Panoramaschiebedach Innenraum-hi Innenraum-beifahrer Panoramaschiebedach Innenraum-hi Innenraum-beifahrer

Gesamtfazit zum VW Golf 6 (1K) 1.6 TDI Variant Test

Aus diesen Gründen kann ich den VW Golf 6 (1K) 1.6 TDI Variant empfehlen:

Es ist komfortabel, sparsam und bietet viel Platz. Die Qualität stimmt.

Gesamtwertung: 3.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 3.5 von 5 möglichen Sternen
Testfahrzeug VW Golf 6 (1KA/B/C) 1.6 TDI Variant
Leistung 105 PS / 77 Kw
Hubraum 1598
Aufbauart Kombi
Kilometerstand 145800 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 12/2009
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als 5 Jahre
Gesamtnote von Norbert 280SE 3.5 von 5
Gesamtwertung VW Golf 6 (1KA/B/C) 4.0 von 5

Einleitung

 

Karosserie

3.0 von 5

 

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Gute Raumaufteilung
  • + Einfache und übersichtliche Bedienelemente
  • - Panoramaschiebedach knackt und knarrt bei der Fahrt
  • - Aussenspiegel nicht anklappbar, wenn nicht die elektrische Spiegelanklappung mitbestellt

Antrieb

3.0 von 5

Fahrzeug ist leer oder vollbeladen sehr spurtreu, Kurven fahren macht echt Spaß. Federung ist nicht zu straff aber auch nicht zu lummelig. Schlaglöcher lassen das Lenkrad nahezu nicht erzittern.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + DSG 7gang in Verbindung mit Tempomat im 1.6 TDI ist ein echter Spritsparer
  • + Erfreulich niedrige Fahrgeräusche im Innenraum
  • - DSG Schaltvorgänge in D sehr träge
  • - An Steigungen verliert der Wagen den Schwung, bis das DSG von sich aus herunterschaltet

Fahrdynamik

3.5 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Kurvenfahren macht bei jeder Beladung Spass
  • + Die Lenkung arbeitet exakt und vermittelt Straßenkontakt
  • - DSG 7 Gang schaltet in D sehr träge
  • - 1.6 TDI mit 105 PS hat zuwenig Power an Steigungen

Komfort

3.5 von 5

Die Freisprecheinrichtung Premium hat öfters das Problem, daß es keine Verbindung zum Handy aufbauen kann. Der Remote Access zum Handy schlägt fehl, da hilft manchmal nur noch Handy löschen und neu installieren, verbunden mit einem Reset an dem Interface unter dem Beifahrersitz (Stecker raus - warten - einstecken). Das Interface von Nokia mag nur Nokia - Handys. Ein anderes Handy einspeichern ist sehr kompliziert.

Galerie
Ruecksitzbank Innenraum-beifahrer Mittelkonsole Multifunktionslenkrad
Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Sehr bequeme Sitze vielfach einstellbar
  • + Ausreichend Ablagemöglichkeiten vorne
  • - Sitzheizung heizt sehr langsam
  • - Innenraumheizung bei Aussentemperaturen unter 10° sehr langsam
  • - Sitzheizung schaltet sich nicht wieder von selbst aus, bzw. reduziert nicht automatisch die Heizleistung zeitgesteuert, wie z.B. bei Mercedes üblich
  • - Zum Umklappen der Rücksitzbank müssen die Kopfstützen hinten ausgebaut werden
  • - Zum Umklappen der Rücksitzbank müssen die Vordersitze nach vorn verschoben werden, es wird vorn enger.
  • - Freisprecheinrichtung Premium hat oft Störungen, keine Verbindung zum Handy
  • - Das Einspeichern von Handys in die FSE ist sehr kompliziert

Emotion

3.5 von 5

 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Funktionelles, schnörkelloses Design mit klaren Linien
  • - Die Freude über das Auto verfliegt in den größtenteils arroganten und überteuerten Vertragswerkstätten
  • - Bei Reparaturen in der Vertragswerkstatt wirken die Akteure inkompetent und lustlos

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr 100-200 Euro
Inspektionskosten pro Jahr bis 100 Euro
Gebrauchtwagengarantie keine vorhanden
Werkstattkosten pro Jahr 200-500 Euro
Versicherungsregion (PLZ) 87435
Haftpflicht 400-500 Euro (35%)
Teilkasko 200-300 Euro