Peugeot 407 6 2.2 HDi Test

03.12.2011 15:49    |    Bericht erstellt von fernQ

Galerie
Front 407 Heck 407

Gesamtfazit zum Peugeot 407 6 2.2 HDi Test

Aus diesen Gründen kann ich den Peugeot 407 6 2.2 HDi empfehlen:

Komfortables, bequemes, alltagstaugliches Auto, in dem man förmlich über die Straße gleitet, egal wie lange und/oder holprig die Straße auch ist. Souveräner, laufruhiger Dieselmotor. Gutes Navigationsgerät und 10GB Speicher für Musik - was will man mehr?

 

Bis auf einen größeren Defekt mit der Klimaanlage, der großteils von Peugeot auf Kulanz repariert wurde, gab es keine Probleme.

Aus diesen Gründen kann ich den Peugeot 407 6 2.2 HDi nicht empfehlen:

Kein Kurvenräuber oder Sportwagen, trotz des starken Motors. Ich empfehle ganz klar Parkpiepser.

Gesamtwertung: 3.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 3.5 von 5 möglichen Sternen
Testfahrzeug Peugeot 407 6 2.2 HDi
Leistung 170 PS / 125 Kw
Hubraum 2179
Aufbauart Limousine
Kilometerstand 90000 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 5/2007
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als ein Jahr
Gesamtnote von fernQ 3.5 von 5
Gesamtwertung Peugeot 407 6 4.0 von 5

Einleitung

Da ich letzten Monat meinen 407 verkauft habe, nutze ich die Gelegenheit, rückblickend einen kurzen Test zu verfassen.

 

Gekauft hatte ich den Peugeot als Gebrauchtwagen Anfang 2010 mit ca. 58.000km, gefahren habe ich ihn knappe zwei Jahre bzw. gute 32.000 km. Einen großen Teil davon auf der Landstraße zu meiner Arbeitsstelle und zurück, aber auch einiges auf Autobahnen. Reiner Stadtverkehr war eher die Ausnahme.

Karosserie

3.5 von 5

Im Vergleich zur deutschen Konkurrenz sticht das Design schon einmal hervor - in meinen Augen durchweg positiv. Das Platzangebot vorne ist geräumig, nur hinten sitzt es sich doch etwas eingeschränkt. Ohne Einparkhilfe benötigt man schon einmal den ein oder anderen Zug mehr beim Einparken in kleine Lücken, denn die Übersichtlichkeit ist nicht die beste. Es lässt sich nur schwer abschätzen, wo das Auto vorne und hinten genau aufhört.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Außergewöhnliches Design
  • + Viel Platz vorne
  • - Ohne Parkpiepser ist Einparken nicht immer ganz einfach

Antrieb

4.0 von 5

Der Motor bietet genügend Leistung in allen Lebenslagen, die Beschleunigung ist gut, man kann dank des hohen Drehmoments schaltfaul fahren. Durch den niedrigen Verbrauch von 6,1l/100km (nicht nach Bordcomputer-Angabe, sondern errechnet über den gesamten Zeitraum, in dem ich das Auto hatte) sind mit dem 66l-Tank Reichweiten über 1000km erzielbar, was ich auch ab und an ausnutzte. Über 200km/h geht dann doch langsam die Puste aus, und man benötigt etwas Anlauf, um die Höchstgeschwindigkeit zu erreichen. Besonders drehfreudig ist der Motor dieseltypisch nicht.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Starker Antrieb und gute Fahrleistungen
  • + Geringer Verbrauch und hohe Reichweite
  • - Etwas hakelige und gefühllose Schaltung

Fahrdynamik

3.5 von 5

Der 407 ist eher Gleiter als Sportler: Der Wendekreis ist mittelmäßig, die Lenkung etwas indirekt und nicht übermäßig agil. Doch die Beschleunigung ist gut, die Bremsen packen ordentlich zu und das Fahrverhalten ist durchweg sicher und berechenbar.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Sicheres Fahrverhalten
  • - Eher Gleiter als Sportler

Komfort

4.0 von 5

Der Komfort ist die große Stärke des Peugeots. Man sitzt bequem, die Geräuschdämmung ist sehr gut und die Zweizonenklimaautomatik arbeitet sommers wie winters sehr vorbildlich. Die Bedienung ist nicht schlecht oder besonders kompliziert, nur besonders intuitiv ist sie auch nicht - man benötigt eben anfangs ein wenig Eingewöhnung. Sonst gutes Werksnavigationsgerät und 10GB Speicher für Musik.

 

Ein Auto, wie gemacht um auch lange Strecken bequem und angenehm hinter sich zu bringen.

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Angenehme Federung
  • + Klimaautomatik kühlt/heizt perfekt...
  • - ...musste jedoch einmal in der Werkstatt repariert werden.

Emotion

3.5 von 5

Design ist immer auch Geschmackssache. Mir gefällt der 407 sehr gut, er strahlt französische Eleganz aus, ohne undynamisch auszusehen. Allerdings ist sein Image schlecht und nicht zu vergleichen mit deutschen Premiumfahrzeugen.

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Polarisierendes Design
  • - Polarisierendes Design
  • - Schlechtes Image

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr 200-300 Euro
Verbrauch auf 100 km 6,0-6,5 Liter
Inspektionskosten pro Jahr 100-300 Euro
Gebrauchtwagengarantie 24 Monate
Werkstattkosten pro Jahr 200-500 Euro
Außerplanmäßige Reparaturkosten Innenraum/Lüftung/Klimatisierung - Klimaanlage/Klimakompressor (600 €)
  • + Komfort
  • + Design
  • - Sportlichkeit