Mercedes E-Klasse W210 200 Kompressor Test

22.02.2013 22:31    |    Bericht erstellt von Oldschool_89

Galerie
Front Heck

Gesamtfazit zum Mercedes E-Klasse W210 200 Kompressor Test

Aus diesen Gründen kann ich den Mercedes E-Klasse W210 200 Kompressor empfehlen:

Der Wagen ist ein idealer Reisegleiter mit viel Platz in Innenraum und großzügigem Stauraum. Die Ausstattung welche vorhanden ist funktioniert einwandfrei ohne Ausfälle.

Absolut Langstreckentauglich für Landstraße und Autobahn!!!

 

Jeder der eine großräumige Reiselimousine sucht und keine Rennen fahren möchte ist mit dem E200 Kompressor (Mopf) sehr gut beraten, da er Pflegeleicht und zuverlässig ist (zumindest bisher).

Aus diesen Gründen kann ich den Mercedes E-Klasse W210 200 Kompressor nicht empfehlen:

Der Wagen ist allgemein in der Stadt als Handschalter nur mühsam zu bewegen dank des untersetzten Getriebes. Zudem ist der Verbrauch sehr hoch aufgrund seines Gewichts.

Parkplätze sind auch eine Kunst für sich wegem dem Radstand und der Fahrzeuglänge.

 

Sportliche Fahrer sind mit dem Fahrzeug nicht gut beraten.

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Testfahrzeug Mercedes E-Klasse W210 200 Kompressor
Leistung 163 PS / 120 Kw
Hubraum 1998
Aufbauart Limousine
Kilometerstand 146000 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 3/2001
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als ein Jahr
Gesamtnote von Oldschool_89 4.0 von 5
Gesamtwertung Mercedes E-Klasse W210 4.0 von 5

Einleitung

Ich habe mir dieses Fahrzeug gekauft und fahre Ihn seit 50000 km.

Karosserie

4.5 von 5

Das Platzangebot für Fondpassagiere ist sehr gut, auch wenn der Fahrer über 1,90m groß ist.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Platz ohne Ende
  • - bekannte Rostprobleme
  • - keine Durchladefunktion (Skisack)

Antrieb

3.0 von 5

Der Wagen ist mit dem 2Liter Kompressor Motor sehr Facettenreich. In der Stadt kann man Ihn bequem unter 2500 U/min fahren und kommt gut voran, bis auf den "Ampelstart" da der 1. und 2. stark untersetzt ist...da ist bald jeder LKW schneller, wenn der Motor nicht heulen soll!

 

Auf der Autobahn ist er ein sehr angenehmer Reisegleiter, wobei man auch zugig ans Ziel kommt. Dank 6-Gang Handschaltung dreht er bei 210km/h irgendwo zwischen 4000-4500 U/min.

 

Ich war wirklich erstaunt, dass der 4-Zylindermotor so verdammt laufruhig ist. Man hört im Sommer bei geöffnetem Fenstern nur den Kompressor pfeifen.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Der Kompressor lässt den 2 liter Motor wie einen Diesel bewegen!
  • + Bis 120km/h kann man Ihn unter 8,5L bewegen
  • - Ab 160km/h schluckt er 10L aufwärts
  • - Gang 1 und 2 stark untersetzt, beim anfahren ist jeder LKW schneller
  • - Das Schaltgetriebe hakt etwas stärker wenn es kalt ist und die Schaltwege sind MB-Typisch lang

Fahrdynamik

3.0 von 5

Das Auto ist ein entspannter Gleiter und für ruhige Fahrer ideal, wer was sportliches braucht ist hier falsch.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Liegt sehr leise und saft auf der Straße
  • + Für dieses Eisenschwein (ca: 1,8t) steht er sehr zügig
  • - Für schnelle Spurwechsel sind große Lenkbewegungen notwendig

Komfort

4.5 von 5

Meine Innenausstattung:

- graue Stoffsitze

- Tempomat

- Klimaautomatik

- Freisprecheinrichtung

- Mutifunktionslenkrad

- Schiebedach

- normale Verglasung

- Bose-Soundsystem

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Klimaautomatik läuft ideal in dem Wagen

Emotion

4.5 von 5

 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + bulliges Designe

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr 100-200 Euro
Verbrauch auf 100 km 9,5-10,0 Liter
Inspektionskosten pro Jahr 300-500 Euro
Gebrauchtwagengarantie keine vorhanden
Werkstattkosten pro Jahr 500-1500 Euro