Mercedes C-Klasse CLC 350 Test

31.07.2011 17:55    |    Bericht erstellt von dyclc

Galerie
CLC-Tiefgarage

Gesamtfazit zum Mercedes C-Klasse CLC 350 Test

Aus diesen Gründen kann ich den Mercedes C-Klasse CLC 350 empfehlen:

Sportlicher Mercedes für etwas weniger Geld als die anderen Modelle

Aus diesen Gründen kann ich den Mercedes C-Klasse CLC 350 nicht empfehlen:

Nicht zu empfehlen als Stadt Auto. Dieser Wagen will auf der Autobahn gefahren werden.

Gesamtwertung: 3.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 3.5 von 5 möglichen Sternen
Testfahrzeug Mercedes CLC 203 350
Leistung 272 PS / 200 Kw
Hubraum 3498
Aufbauart Sportwagen/Coupe
Kilometerstand 65000 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 8/2009
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als ein Jahr
Gesamtnote von dyclc 3.5 von 5
Gesamtwertung Mercedes CLC 203 4.0 von 5

Einleitung

Ausgiebig Autobahn und Landstrasse, da ich weit draussen wohne.

Stadtverkehr nur wenig.

"Rennstrecke" gar nicht.

Karosserie

3.5 von 5

Beim Panoramadach kann es zu geräuschen kommen wenn sich eine Eisschicht daruf gebildet hat. Tritt nicht auf wenn kein Eis oben drauf ist.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Sportliches design
  • - keine gute sicht nach hinten

Antrieb

4.0 von 5

Auf der Landstrasse kann richtig Freude aufkommen beim schalten mit den Schaltpaddles.

 

Bei richtigen Wintereinbrüchen sind die richtigen Reifen und die Comfort Option bei der Automatik ein muss sonst kommt man kaum noch vom Fleck.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Auswahl von 3 schaltmodi (Sport, Comfort und Manuell)
  • - Schaltung wirkt ab und zu gering verzögert bei Manuell

Fahrdynamik

4.0 von 5

Bei langen Autobahnfahrten ist es auch trotz Sportfahrwerk und sitzen noch bequem genug, der Tempomat ist eine sehr grosse Hilfe.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Man kann die Strasse recht gut fühlen

Komfort

4.0 von 5

 

Testkriterien
Federung (sportlich): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • - Klima und heizung etwas träge

Emotion

3.5 von 5

 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + macht lust auf Sportliches fahren

Unterhaltskosten

Verbrauch auf 100 km 8,5-9,0 Liter
Außerplanmäßige Reparaturkosten Sonstiges - Auswechsel Leuchtmittel (30 €)