Mazda MX-5 2 NB 1.6 Test

01.04.2014 11:02    |    Bericht erstellt von Marker58

Galerie
Bild #206804548

Gesamtfazit zum Mazda MX-5 2 NB 1.6 Test

Aus diesen Gründen kann ich den Mazda MX-5 2 NB 1.6 empfehlen:

Wer Roadster mag, und kein Vermögen ausgeben will, ist mit einem nicht zu alten MX5 wirklich gut bedient.

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Testfahrzeug Mazda MX-5 2 (NB) 1.6
Leistung 110 PS / 81 Kw
Hubraum 1598
Aufbauart Cabrio/Roadster
Kilometerstand 88000 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 2/2005
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer ein Wochenende
Gesamtnote von Marker58 4.0 von 5
Gesamtwertung Mazda MX-5 2 (NB) 3.5 von 5

Einleitung

Ich suchte seit Oktober einen schönen und gut gepflegten MX5.

Bis zum Radius von 200 km habe ich ca. 10 Fahrzeuge besichtigt, - mit ernüchterndem Erfolg. Ausgesucht wurden nur Händler, die eine Reparaturkosten-Versicherung anbieten konnten, da ich im vorigen Jahr mit einem anderen Fahrzeug von Privat bös auf die Schnauze gefallen bin.

OK, also nur noch Händler ! Ich denke, ich habe viel gesehen,- angefangen über Gangster-Rapper in Köln, über Bauernhof-Händler bis Klugscheißer, die mich auch noch beleidigt haben, als ich mich gegen einen verwahrlosten MX5 in Solingen entschieden habe.

Die Fahrzeuge waren alle Baujahr 2002-2005, also NB FL.

Grundsätzlich kann ich sagen, dass Modelle aus 2002-2004 unabhängig von der Kilometerleistung das Rost Problem in den hinteren Radhäusern haben-, mehr oder weniger gut repariert oder kaschiert. Die Verdecksituation war bei Stoffverdecken ok, bei Kunststoff gab´s durchweg Risse oder Bruchstellen. Der Blick unter die Motorhaube war nahezu einheitlich: Gefäß der Servolenkung gammelt immer, Halterung des Kühlers links, fast immer. Ansonsten waren die Motoren in ordentlichem Zustand und offenbar dicht.

Gekauft habe ich schließlich einen aus 2005, Sondermodell Impuls mit beigem Leder, Holz-Lenkrad, -Schaltknauf und -Handbremse, mit Klima und Sitzheizung, Alufelgen und VA-Gepäckträger mit Koffer und Lederriemen (geil:D). Ist ne 110 PS Version, die aber von den Fahrleistungen kaum hinter der 145 PS Version zurücksteht (habe genug ausprobiert)

Fahrverhalten ist einfach nur toll und ich hoffe, ich hab lange Spass damit :cool:

Karosserie

2.5 von 5

 

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Außen kein Rost
  • - Rostende Teile im Motorraum

Antrieb

4.0 von 5

 

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + 110 PS voll ausreichend
  • - Schaltung etwas hakelig

Fahrdynamik

5.0 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + fährt sich wie ein GoKart

Komfort

4.0 von 5

 

Testkriterien
Federung (sportlich): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • - wenig Platz für die Arme auf dem Fahrersitz

Emotion

4.5 von 5

 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Der schönste englische Roadster kommt aus Japan