Mazda 6 GG/GG1; GY/GY1 2.0 MZR-CD Test

07.10.2012 10:35    |    Bericht erstellt von mhoerl

Galerie
Cimg9238 Cimg9373 Cimg9368

Gesamtfazit zum Mazda 6 GG/GG1; GY/GY1 2.0 MZR-CD Test

Aus diesen Gründen kann ich den Mazda 6 GG/GG1; GY/GY1 2.0 MZR-CD empfehlen:

Wer den 6er der Baujahre 2002 bis 2006 kauft, sollte Spengler sein. Dann kann das wirtschaftlich Sinn machen, da der realisierbare Marktpreis ungefähr bei der Hälfte laut Schwacke liegt.

Aus diesen Gründen kann ich den Mazda 6 GG/GG1; GY/GY1 2.0 MZR-CD nicht empfehlen:

Wer nicht selber schweißen kann - Finger weg! Die Autos haben ein Ablaufdatum. Wurden die im Alpenraum gefahren (Streusalz), dann liegt das wirtschaftliche Ablaufdatum bei knapp 10 Jahren.

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Testfahrzeug Mazda 6 1 (GG/GG1; GY/GY1) 2.0 CD
Leistung 121 PS / 89 Kw
Hubraum 1998
Aufbauart Limousine
Kilometerstand 152500 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 10/2004
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als 5 Jahre
Gesamtnote von mhoerl 4.0 von 5
Gesamtwertung Mazda 6 1 (GG/GG1; GY/GY1) 4.0 von 5

Einleitung

Habe Mazda6 Kombi (Bj. 2004) im Jahr 2005 beim Kilometerstand von 10.000 in Baden-Württemberg gekauft und nach Österreich importiert. Zur Zeit hat er 152.500 km.

Das zweite Bild zeigt die Löcher in Radkästen, Schweller und Einstiegen.

Karosserie

4.0 von 5

Ein gutes, wirtschaftliches Familienfahrzeug - wenn es beim Kauf damals selber gegen Rost konserviert wurde oder es nur in Süditalien oder Südspanien gefahren wird.

Anfällig und teuer sind die Bremsen (Verschleiß, Gammel), (Bremssättel festgerostet 200-300 Euro, Scheibentausch 200 Euro und aufwärts), ein Sensor ging kaputt (400 .-), Stabilisatoren kaputt und komplett verrostet (400.-) - jetzt rosten sie schon wieder. Leuchtweiten regulierung rechter Scheinwerfer kaputt (400.-)...

Nach 8 Jahren sind die Rostlöcher in den Radkästen 10 cm (!!) groß, die Schweller liegen völlig offen, die Einstiege komplett verrostet, Querlenker und Stoßdämpfer vergammelt.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + extrem niedriger Verbrauch. Obwohl er offiziell 6,6 l Diesel brauchen soll, kann man ihn bei Nutzung des Tempomats mit 5,8 l fahren.
  • + gutmütiges Fahrverhalten. Reparaturaufwand im Rahmen - aber kalkulierbar
  • - Da Autoboden weder verzinkt noch sonst irgendwie rostgeschützt, massive Rostprobleme schon nach nur wenigen Jahren.
  • - Da mein 2004 im Alpenraum gefahre wurde (Chemische Zusätze im STreusalz) istdas Auto nach nur 8 Jahren wegen Rost ein wirschaftlicher Totalschaden
  • - Mazda Österreich fühlt sich nicht an 12-Jahres-Durchrostgarantie gebunden, wenn auch nur ein einziges Service fehlt

Antrieb

4.0 von 5

 

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Verbrauch hervorragend. Die 121 PS reichen selbst auf der Autobahn gut aus

Fahrdynamik

4.0 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • - Bremsen verschleissen schnell. Bremsscheiben und Sättel steckten zweimal fest - weil festgerostet und völlig vergammelt. Sanierung jedesmal teuer.

Komfort

4.5 von 5

 

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Diesel für heutige Verhältnisse zu gut hörbar
  • + Klimaanlage funktioniert gut

Emotion

3.0 von 5

 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Design im Vergleich zu 626 pfiffig
  • - die Serie Baujahr 2002 bis 2006 ist wegen der bekannt gewordenen massiven Rostprobleme fast unverkäuflich. Nur

Unterhaltskosten

Verbrauch auf 100 km 5,5-6,0 Liter
Inspektionskosten pro Jahr 500-700 Euro
Gebrauchtwagengarantie keine vorhanden
Werkstattkosten pro Jahr 500-1500 Euro
Außerplanmäßige Reparaturkosten Elektrik/Elektronik - (2000 €)