Honda Stream 2.0 RN3 Test

07.03.2012 22:41    |    Bericht erstellt von Jepedu

Galerie
Honda1 Honda2 Honda3 Honda4

Gesamtfazit zum Honda Stream 2.0 RN3 Test

Aus diesen Gründen kann ich den Honda Stream 2.0 RN3 empfehlen:

Wenn der Stream nur eher als der Opel Zafira gekommen wäre,

hätte Opel einen schweren Stand gehabt!!!!

Gesamtwertung: 3.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 3.5 von 5 möglichen Sternen
Testfahrzeug Honda Stream RN 2.0
Leistung 156 PS / 115 Kw
Hubraum 1998
Aufbauart Van
Kilometerstand 97000 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 7/2002
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als ein Jahr
Gesamtnote von Jepedu 3.5 von 5
Gesamtwertung Honda Stream RN 4.0 von 5

Einleitung

7 Sitze für schmales Geld?

Und dazu HONDA Qualität!

 

Meine Entscheidung nach 7 glücklichen Jahren mit einem Multivan T4.

Als Gebrauchten 7 Jahre alt 53000 km für 6.500,- Euronen.

Damit war der neue Bus ausser Konkurenz.

 

Es sollte aber der 2,0 156 PS sein, der hat eine Steuerkette!!!!

Das 1,7 127 PS Modell dagegen einen Zahnriemen.

 

Platzverhälnisse sind recht ordentlich. Die 3te Reihe kann nur

zu Not von Erwachsenen genutzt werden. Habe selber (1,92m)

schon dort gesessen.

 

Im Kofferraum bleibt dann nur Platz für das kleine Gepäck.

Ein Kasten Bier passt noch hinein!!

 

Nach dem Umklappen der Sitze ( geht echt schnell ) eröffnet sich

dann eine Kofferhalle! Wenn man eine Lehne der 2ten Reihe flach

macht, passt sogar ein 26iger Fahrrad hinein.

 

Das Getriebe hätte einen etwas längeren Übersetzten 5ten

Gang nötig. Mit dem Facelift 2004 gibt es ein 6 Ganggetr. .

 

Verbrauch liegt bei Benzinbetrieb 9 - 10 Liter.

Ich habe vor 44000 km auf Gas umrüsten lassen.

LPG- Prins mit Valveprotector. Erfahrungsbericht dazu

bei www.autogas4you.de Stichwort: Honda Stream

 

Die Zufriedenheit bei Honda hat nun auch zu einem 2ten

Honda in der Familie gführt. Honda Jazz cool 1,2 Bj. 2005

 

Nutze den Wagen auch als Zugfahrzeug (Wohnw. 1,2t)

Diese vtec Motoren haben ganz schön "Bums".

vtec= variabele Ventilsteuerung

 

So bis auf weiters! JEPEDU

Karosserie

4.0 von 5

 

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Sitze sind sehr variabel verstllbar

Antrieb

3.5 von 5

 

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Immer startwillig, konstante Kühlmitteltemperatur (bei Hänger und Hitze)

Fahrdynamik

3.5 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • - etwas großer Wendekreis

Komfort

3.5 von 5

 

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • - bei vielen Personen beschlagene Fenster hinten (Winter)

Emotion

4.5 von 5

 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + keine 10.000 Stream auf deutschen Straßen , angenehm exotisch

Unterhaltskosten