Citroën XM Y4 3.0 V6 Test

18.10.2011 09:32    |    Bericht erstellt von Michael_

Galerie
Wp-000018-kopie Wp-000017-kopie Wp-000015-kopie

Gesamtfazit zum Citroën XM Y4 3.0 V6 Test

Aus diesen Gründen kann ich den Citroën XM Y4 3.0 V6 empfehlen:

Wer die Zentralhydraulik von Citroën schon in den Modellen vor dem XM zu schätzen gelernt hat, der wird sie nie wieder missen wollen. Der XM ist der allerletzte moderne Citroën mit Zentralhydraulik, der gekonnt klassische Fahrwerkstechnik von Citroën mit moderner elektronik vereint.

So kann man den Citroë XM entweder im cruise-Modus oder auch im sportlichen Stil bewegen.

Die komfortable Fortbewegung in diesem Wagen ist jedoch eher die angemessenen Art und Weise!

Aus diesen Gründen kann ich den Citroën XM Y4 3.0 V6 nicht empfehlen:

Dank der schlechten Kenntnis von Citroën Niederlassungen über ihre alten Modelle, zu denen mittlerweile auch der 1989 erschienene XM gehört, muss man sich entweder einen sachkundigen Schrauber suchen oder selber schrauben. Ansonsten ist man dem XM schnell überdrüssig, wenn man selbst von Citroën zu hören bekommt, dass man in so eine alte Karre doch besser kein Geld mehr rein steckt.

Und hierin liegt genau die Krux des Citroën XM: Man kauft sich für ein paar hundert Euro einen XM und wundert sich, warum die Karre fährt wie ein Sack Nüsse. Erst nachdem man einiges an Geld und Arbeit rein gesteckt hat, um Reparaturstau der Vorbesitzer zu beheben, hat man wieder einen XM, wie er sein sollte.

Man sollte sich also wirklich im Klaren darüber sein, was man sich für einen XM zulegt.

 

Auf Böse X-Beine & Co. - Insider und Geheimtipps zu Citroën AX, BX, CX und XM, zu erreichen unter www.bxig.net , habe ich eine Kaufberatung geschrieben, die es einem ermöglichen sollte den Zustand eines XM richtig einzuschätzen.

Gesamtwertung: 4.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.5 von 5 möglichen Sternen
Testfahrzeug Citroën XM Y4 3.0 V6
Leistung 167 PS / 123 Kw
Hubraum 2963
Aufbauart Limousine
Kilometerstand 190000 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 3/1997
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als 5 Jahre
Gesamtnote von Michael_ 4.5 von 5
Gesamtwertung Citroën XM Y4 4.5 von 5

Einleitung

Seit mitllerweile 5 Jahren fahre ich einen Citroën XM als Alltagswagen.

Der Wagen begleitet mich also durch heiße Sommer, kalte Winter, über weite Strecken und im Stadtverkehr.

Er dient als Lastesel, Personenbeförderungsmittel und Fahrzeug für den Weg zur Arbeit.

 

Zu Punkt zwei "Testbedingungen" muss ich erwähnen, dass ich alls an meinen Autos selber repariere, die Werkstattkosten somit also nicht der Standard sind. Wenn man nicht selber schrauben kann oder will muss man diese mal drei oder sogar vier nehmen.

Galerie
P9260129-kopie

Karosserie

4.5 von 5

Der Citroën XM war der letzte echte "große Citroën".

Fernab des Mainstreams und weit vorne beim Komfort, den Serienautos in den 90ern sonst so geboten haben.

Rost am XM wird meist durch unsachgemäße Behandlung hervorgerufen, wie z.B. die umgeknickten Wagenheberaufnahmen oder zerkratzter Unterboden, weil man einfach mal in Tiefstellung los gefahren ist.

Ansonsten hat sich mir die Karosserie des Citroën XM als qualitativ hochwertig und solide präsentiert..

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Individualität - Es gibt kaum noch Citroën XM auf der Straße.

Antrieb

4.0 von 5

Der 167PS starke 3 Liter V6 im Citroën XM leistet sehr gute Arbeit.

Die Leistung reicht für das nur 1,5t schwere Fahrzeugs vollkommen aus und dank der 3 Liter Hubraum sind auch Bergstrecken eine reine Freude.

Die Automatik, eine 4HP18 von ZF ist rein mechanisch und daher bei ordentlicher Pflege fast so unkaputtbar wie der PRV-Motor, auchr EURO-V6 genannt.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Dank der Kette ist der V6 im Citroën XM sehr wartungsarm.
  • - Leider ist das Triebwerk recht durstig unter 11l/100km habe ich ihn nie bekommen.

Fahrdynamik

4.5 von 5

Die DIRAVI (DIrection assistée à RAppel asserVI) ist eine Hochdrucklenkung, die sich nicht nur selbstständig in Mittenstellung dreht, sondern auch entsprechend der Geschwindigkeit des Fahrzeuges ihre Übersetzung, sprich Leichtigkeit anpasst.

So kann man super leicht einparken, hat aber auf der Autobahn eine direktere und härtere Lenkung.

Wer als Anfänger mit einem Ctroën XM mit DIRAVI fährt, fährt die Kurven erstmal eckig bisman sich an die Rückstellung gewöhnt hat.

 

Danke des hydropneumatischen Fahrwerkes in der Evolution Hydractive II kann man mit dem Citroën XM sowohl gemütlich mit einer komfortablen Federung cruisen als auch mit einer straffen Federung schnell durch Kurven räubern.

Das Fahrwerk entscheidet blitzschnell, welche Federung - hart oder weich - Verwendung zu finden hat.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Die DIRAVI macht das Lenken zur reinen Freude.
  • + Dank Hydractive II ist das Fahrwerk sehr universell.

Komfort

4.5 von 5

Wenn man sich um die Pflege des hydropneumatischen Systems kümmert, also regelmäßigen LHM-SWechsel macht und die Federkugeln rechtzeitig erneuert, hat man über Jahrzehnte weg ein Fahrwerk, dass selbst heutzutage noch seines gleichen sucht.

Der XM ist ahlt ein "großer Citroën", der schon seit jeher auf Komfort eingestellt wurde.

Doch dank des Einzuges der elektronischen Fahrwerksregelung ist das Manko der Schwammigkeit bei DS, CX, GS/A und BX beim XM völlig verschwunden. Man kann diesen Wagen wunderbar als komfortable Sänfte oder auch als sportliche Limousine bewegen. Letzteres zumindest mit den 2 Liter Turbo und 3 Liter V6 Benzinern.

 

Bei dem hier besprochenen Y4,a lso der zweiten Serie des Citroën XM, ist dann auch das Elektronikproblem, sprich vergammelte Steckverbindungen behoben, so dass das Hydractive II Fahrwerk auch wirklich zeigen kann, was in ihm steckt.

Testkriterien
Federung (einstellbar): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Hydractive II - eine sehr gute Weiterentwicklung der hydropneumatischen Federung von Citroën.

Emotion

3.5 von 5

Der Citroën XM ist nichts für Mainstream-Liebhaber. Er war, ist und bleibt einer der letzten Citroëns, die für Individualität stehen. Der C5 III ist Lichtjahre von diesem Image entfernt, verkauft sich dafür aber besser.

 

Das Design von Bertone polarisiert; damals wie heute.

 

Der Citroën XM ist neben meinem CX der andere meiner Citroëns, bei denen ich mich mit einem Ahhhh! reinsetze und mich gleich wohl fühle.

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Der Citroën XM ist wesentlich besser als sein Ruf.

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr 100-200 Euro
Verbrauch auf 100 km über 10 Liter
Inspektionskosten pro Jahr bis 100 Euro
Gebrauchtwagengarantie keine vorhanden
Werkstattkosten pro Jahr bis 200 Euro
Versicherungsregion (PLZ) 44141
Haftpflicht 200-300 Euro (55%)
Teilkasko 50-100 Euro