Markenübersicht

Skoda

Information zu Skoda

Die tschechische Automobilmarke Skoda, die zu den ältesten Automarken der Welt gehört, hatte ihre Anfänge im Jahr 1895, als der Mechaniker Václav Laurin und der Buchhändler Vaclav Klement in Mladá Boleslav (heutiges Tschechien) mit der Produktion von Fahrrädern begannen.

Vom Fahrrad, übers Motorrad zum Automobil

Bereits 1899 war die Firma Laurin & Klement der größte Fahrradhersteller des Landes. Noch im selben Jahr wurde mit der Motorradherstellung begonnen, ab 1905 dann mit der Automobilproduktion. Erstes Automobil war die Voiturette A, bereits 2 Jahre später bot man 9 verschiede Modelle an: vom kleinen V2-Zylinder PKW über einen 4-Zylinder Rennwagen bis hin zu Transportern und Omnibussen. Das Familienunternehmen wurde 1907 in eine AG umgewandelt und avancierte zum größten Automobilhersteller im Kaiserreich Österreich-Ungarn. Zur weiteren Steigerung der Markenbekanntheit nutzten Laurin & Klement den Motorsport. 1909 wurde der Konstrukteur und Rennfahrer Otto Hieronymus eingestellt, der zuvor bei Benz und Daimler gearbeitet hatte. Er entwickelte den Rennwagen Typ FCR, der bereits 130 km/h erreichte.

Während des Ersten Weltkriegs wurde auf die Rüstungsgüterproduktion umgestellt und erst 1919 konnte die Automobilproduktion wieder aufgenommen werden. 1925 kaufte das Maschinenbauunternehmen Skoda aus Pilsen das vom Krieg geschwächte Unternehmen auf. Zuerst wurden die Automobile mit 4-, 6- und 8-Zylindern noch unter dem Namen „Laurin & Klement – Skoda“, später dann aber unter dem Namen Skoda weitergebaut.

1930: Skoda setzt nur noch auf Automobile

1930 wurde die Automobilproduktion aus dem Skoda-Konzern als eigenständige Automobil Aktiengesellschaft ausgegliedert. Die Fahrrad- und Motorradherstellung wurde komplett eingestellt. Mit den Modellen Skoda Popular, Rapid, Favorit und Superb schuf Skoda ab 1934 eine neue Generation von Fahrzeugen mit modernem Zentralrohrrahmen, OHV-Motoren und verbesserter Technik. Während des Zweiten Weltkriegs wurde jedoch die PKW-Herstelllung wieder eingestellt und es mussten Militärfahrzeuge für die deutsche Wehrmacht produziert werden.

Mit dem Skoda Favorit wieder Anschluss an die Mitbewerber

Nach Kriegsende wurde Skoda 1945 verstaatlicht. Die Marke Skoda war bis Anfang der 90er Jahre eine edle und teure Marke in den Ostblockstaaten. Während sich allerdings der Frontantrieb bei der Konkurrenz zunehmend durchsetzte, setze man bei Skoda weiterhin auf den Heckantrieb, worunter die Wettbewerbsfähigkeit entschieden litt. 1987 präsentierte Skoda mit dem Skoda Favorit sein erstes frontangetriebenes Modell. Der Skoda Favorit fand in der Automobilwelt großen Anklang.

Skoda wird Teil des Volkswagenkonzerns

Nach der Wiedervereinigung Deutschlands wurde Skoda 1991 von Volkswagen übernommen und firmierte fortan unter dem Namen Skoda automobilova a.s. Skoda wurde neben VW, Audi und Seat die 4. Marke im Volkswagen-Konzern. Die Produktion erfolgte ab da gemeinsam. Während der Skoda Felicia der erste Skoda war, der unter technischer Beteiligung von VW gebaut wurde, war der Skoda Oktavia der erste „echte VW-Skoda“ und entwickelte sich zum großen Verkaufserfolg. Alle aktuellen Modelle Skodas basieren auf Plattformen Volkswagens. Die Namen mancher Modelle tauchten in der Modellgeschichte Skodas allerdings bereits in den 30er Jahren auf. So gab es schon 1936 einen Skoda Superb und 1959 schon einen Skoda Oktavia.

Das Logo der Marke war nach Übernahme durch Skoda zunächst ein Oval mit Skoda-Schriftzug. 1926 wurde erstmals der geflügelte Pfeil im Logo eingeführt, später der Skoda-Schriftzug ergänzend wieder aufgegriffen und die Farbe verändert.

Unternehemnssitz

1998 wurde aus Skoda automobilova a.s. die Aktiengesellschaft Skoda Auto a.s. Der Unternehmenssitz von Skoda Auto ist auch heute noch in Mladá Boleslav / Tschechien. Vorstandsvorsitzender ist seit Oktober 2007 Reinhard Jung, der vorherige Vorstand für Produktion und Logistik bei Volkswagen.

1977 gelang Skoda bei der Rallye Monte-Carlo ein Klassensieg, in der Tourenwagen-Europameisterschaft holte Skoda 1981 sogar der Markentitel. Der fortschrittliche Basismotor mit 1 Liter Hubraum konnte auch als Rennmotor überzeugen. Mit dem Skoda Fabia Super 2000 stieg Skoda 2008 wieder in den internationalen Rennsport ein.

  • Skoda Citigo seit 2012
  • Skoda Fabiaseit 2000
    • Skoda Fabia 1 (6Y) - Limousine Limousine Skoda Fabia 1 (6Y)
      Baujahr
      Preis
      ab 1.150
      Leistung
      54-116 PS
      Verbrauch
      ab 4.5 l/100km
      3.6 von 5
    • Skoda Fabia 3 (NJ) Combi - Kombi Kombi Skoda Fabia 3 (NJ) Combi
      Baujahr
      seit 2014
      Preis
      ab 12.970
      Leistung
      75-110 PS
      Verbrauch
      ab 3.4 l/100km
      4.2 von 5
    • Andere Skoda Fabia 1 (6Y)
      Baujahr
      Preis
      ab 1.450
      Leistung
      60-69 PS
      Verbrauch
      ab 7.0 l/100km
      3.6 von 5
    • Skoda Fabia 3 (NJ) - Schrägheck Schrägheck Skoda Fabia 3 (NJ)
      Baujahr
      seit 2014
      Preis
      ab 11.250
      Leistung
      60-110 PS
      Verbrauch
      ab 3.4 l/100km
      4.2 von 5
  • Skoda Felicia1999-2002
    • Skoda Felicia 791/795 Combi - Kombi Kombi Skoda Felicia 791/795 Combi
      Baujahr
      Preis
      ab 750
      Leistung
      54-75 PS
      Verbrauch
      ab 6.4 l/100km
      3.7 von 5
    • Van Skoda Felicia 791/795
      Baujahr
      Preis
      ab 499
      Leistung
      64-68 PS
      Verbrauch
      ab 6.3 l/100km
      3.7 von 5
    • Skoda Felicia 791/795 - Schrägheck Schrägheck Skoda Felicia 791/795
      Baujahr
      Preis
      ab 180
      Leistung
      54-75 PS
      Verbrauch
      ab 6.4 l/100km
      3.7 von 5
  • Skoda Kodiaq seit 2017
    • Skoda Kodiaq NS7 - SUV SUV Skoda Kodiaq NS7
      Baujahr
      seit 2017
      Preis
      ab 32.950
      Leistung
      125-190 PS
      Verbrauch
      ab 4.9 l/100km
      4.0 von 5
  • Skoda Octaviaseit 1997
    • Skoda Octavia 3 (5E) - Limousine Limousine Skoda Octavia 3 (5E)
      Baujahr
      seit 2013
      Preis
      ab 11.500
      Leistung
      86-230 PS
      Verbrauch
      ab 3.2 l/100km
      4.3 von 5
    • Skoda Octavia 3 Scout (5E) Combi - Kombi Kombi Skoda Octavia 3 Scout (5E) Combi
      Baujahr
      seit 2014
      Preis
      ab 19.990
      Leistung
      110-184 PS
      Verbrauch
      ab 3.3 l/100km
      4.6 von 5
  • Skoda Praktik seit 2007
  • Skoda Rapidseit 2012
    • Skoda Rapid NH - Limousine Limousine Skoda Rapid NH
      Baujahr
      seit 2012
      Preis
      ab 9.499
      Leistung
      75-125 PS
      Verbrauch
      ab 3.4 l/100km
      3.9 von 5
    • Skoda Rapid NH Combi - Kombi Kombi Skoda Rapid NH Combi
      Baujahr
      seit 2012
      Preis
      ab 13.345
      Leistung
      86-122 PS
      Verbrauch
      ab 3.4 l/100km
      3.9 von 5
  • Skoda Roomster 2006-2015
  • Skoda Superbseit 2002
    • Skoda Superb 3 (3V) - Limousine Limousine Skoda Superb 3 (3V)
      Baujahr
      seit 2015
      Preis
      ab 13.490
      Leistung
      120-280 PS
      Verbrauch
      ab 4.0 l/100km
      4.3 von 5
    • Skoda Superb 3 (3V) Combi - Kombi Kombi Skoda Superb 3 (3V) Combi
      Baujahr
      seit 2015
      Preis
      ab 17.900
      Leistung
      120-280 PS
      Verbrauch
      ab 4.1 l/100km
      4.3 von 5
  • Skoda Yeti seit 2009
    • Skoda Yeti 5L - SUV SUV Skoda Yeti 5L
      Baujahr
      seit 2009
      Preis
      ab 12.290
      Leistung
      105-170 PS
      Verbrauch
      ab 4.6 l/100km
      4.0 von 5
banner ad teaser