Markenübersicht

Opel

Information zu Opel

1862 begann Adam Opel mit dem Bau von Nähmaschinen in der väterlichen Werkstatt. 6 Jahre später errichtete er die „Nähmaschinen Fabrik von Adam Opel“. Auf Wunsch seiner Söhne begann er zusätzlich mit der Fahrradproduktion.

Vom Fahrrad zum Automobil

Als Adam Opel 1895 starb, führten seine Frau und seine 5 Söhne das Unternehmen weiter, stiegen aber bald aus dem stagnierenden Nähmaschinengeschäft aus und fertigten nur noch Fahrräder. Die Idee, ein eigenes Automobil zu bauen, setzten die Söhne ab 1898 in die Tat um und begannen mit der Fertigung des "Opel Patentmotorwagen System Lutzmann".

Ab 1902 produzierte Opel in Kooperation mit dem französischen Autobauer Darracq Kleinwagen unter dem Markennamen Opel-Darracq und parallel erste Eigenkonstruktionen, z.B. den 10/12 PS, wobei die Zahl vor dem Schrägstrich die Steuer-PS angab und die Zahl dahinter die PS-Leistung. Diese Bezeichnungen behielten die Opel Modelle bis 1930, dann wurden sie von Modellbezeichnungen aus der Marine abgelöst (Kapitän, Admiral, Kadett), bevor Opel Ende der 80er dazu überging, Namenskreationen zu verwenden, die auf A endeten. Aus dem Opel Kadett wurde z.B. der Opel Astra. Mit dem 1909 herausgebrachten Opel 4/8 PS kam der erste Vierzylinder auf den Markt, der v.a. von Tier- und Landärzten gefahren wurde, weswegen er als „Doktorwagen“ bekannt wurde.

1924: Opel öffnet Werk zur Automobilproduktion in Rüsselsheim

Da die Opel-Fahrzeuge nicht mit den damals hochentwickelten französischen Motorwagen konkurrieren konnten und die Inflation die Geschäfte lähmte, wurde die Automobilproduktion im August 1923 vorerst wieder eingestellt. Der Neuanfang folgte 1924 mit der Eröffnung des deutschlandweit ersten Automobilwerks mit Fließbändern in Rüsselsheim. Das Modell „Laubfrosch“ ist Resultat dieser Großproduktionsweise, die Opel großen Erfolg bescherte. Opel wurde 1928 mit einem Marktanteil von 44 % Deutschlands größter Automobilbauer. 1929 kaufte der US-Automobilkonzern General Motors 80 % der Unternehmensanteile und übernahm Opel aufgrund der Wirtschaftskrise bis 1931 vollständig, wobei der Markenname Opel und die eigenständige Modellpolitik erhalten blieben.

Der Opel Kadett avanciert Ende der 60er zum Verkaufsschlager

Vor Ausbruch des 2. Weltkrieges bestand die Modellpalette aus dem Opel Kadett, dem Opel Olympia und den zwei Sechszylinder-Oberklassemodellen Kapitän und Admiral. 1940 wurde auf Befehl der NS-Regierung die Herstellung ziviler Fahrzeuge eingestellt und stattdessen die Dreitonner „Blitz“ als wichtigste LKW der Wehrmacht hergestellt. Auch der erste Nachkriegs-Opel in 1946 war ein Blitz-LKW. Als 1962 in Bochum ein komplett neues Opelwerk eröffnet wurde, begann man dort mit dem Bau des Opel Kadett, der bereits 5 Jahre später zum einmillionsten Mal vom Band rollte. Anfang der 70er Jahre kam der Opel Ascona und der Opel Manta auf den Markt, wobei v.a. Letzterer zum Kultauto avancierte und besonders bei Tuningfreunden beliebt war. Der ab 1982 im spanischen Zaragoza produzierte Opel Corsa wurde indes schnell zum meistverkauften Kleinwagen.

Die Deutsche Einheit bescherte Opel zu Beginn der 90er Jahre hohen Profit, doch wenig später begann mit dem verstärkten Eingreifen der US-Mutter der Abschwung für Opel, der im September 2009 mit dem Verkauf an den österreichisch-kanadischen Zulieferer Magna und die russische Sperbank ein Ende nehmen sollte, GM sich allerdings Anfang November 2009 kurzfristig entschloss, Opel doch zu behalten und selber zu sanieren.

Der Blitz das offizielle Opel-Logo

Das Opel-Logo veränderte sich in der Historie Opels sehr oft. Nachdem zunächst die Initialen Adam Opels das Logo bildeten, entstand 1935 erstmals der Urahn des heutiges Opel-Blitzes: ein gelber Ring, durch den ein stilisiertes Zeppelin fliegt. Seit 1963 ist der Blitz das offizielle Opel-Logo, veränderte sich aber über die Jahre noch viele Male. Opels größtes Werk in Rüsselheim wurde bis 2002 laut Opel-Angaben zum modernsten Automobilwerk der Welt umgebaut. Unternehmenssitz Opels ist ebenfalls in Rüsselsheim. Seit Juni 2004 ist Hans Demant Vorstandsvorsitzender von Opel. Ende 2005 wurde die Adam Opel AG in eine GmbH umgewandelt.

Opel und sein Raketenauto

Im Motorsport ist Opel bereits seit Beginn des 20. Jahrhunderts erfolgreich. Schon 1913 setzte Opel mit seinem Grand Prix-Rennwagen einen Meilenstein: der Vierzylindermotor mit 4 Litern Hubraum und 110 PS erreichte 170 km/h. 1919 baute Opel eine Renn- und Versuchsbahn bei Rüsselsheim, die eine der ersten permanenten Rennstrecken Deutschlands war. 1928 stellte Fritz von Opel mit dem Opel Raketenauto RAK 2 einen Geschwindigkeitsweltrekord von 228 km/h auf.

  • Opel Adam seit 2013
  • Opel Agila seit 2000
  • Opel Ampera seit 2011
  • Opel Ampera-E seit 2017
  • Opel Antara seit 2006
  • Opel Astraseit 1991
    • Opel Astra J - Limousine Limousine Opel Astra J
      Baujahr
      Preis
      ab 6.414
      Leistung
      95-170 PS
      Verbrauch
      ab 3.7 l/100km
      4.0 von 5
    • Opel Astra H - Cabrio Cabrio Opel Astra H
      Baujahr
      Preis
      ab 1.700
      Leistung
      105-200 PS
      Verbrauch
      ab 5.4 l/100km
      3.7 von 5
    • Opel Astra K - Kombi Kombi Opel Astra K
      Baujahr
      seit 2015
      Preis
      ab 14.789
      Leistung
      95-200 PS
      Verbrauch
      ab 3.5 l/100km
      4.2 von 5
    • Opel Astra J - Coupe Coupe Opel Astra J
      Baujahr
      Preis
      ab 7.350
      Leistung
      101-300 PS
      Verbrauch
      ab 4.1 l/100km
      4.0 von 5
    • Opel Astra K - Schrägheck Schrägheck Opel Astra K
      Baujahr
      seit 2015
      Preis
      ab 14.975
      Leistung
      95-200 PS
      Verbrauch
      ab 3.5 l/100km
      4.2 von 5
  • Opel Cascada seit 2013
  • Opel Combo seit 1994
    • Opel Combo D - Van Van Opel Combo D
      Baujahr
      seit 2012
      Preis
      ab 5.950
      Leistung
      90-135 PS
      Verbrauch
      ab 5.1 l/100km
      4.3 von 5
  • Opel Corsaseit 1982
    • Limousine Opel Corsa A
      Baujahr
      Preis
      ab 499
      Leistung
      45-70 PS
      4.4 von 5
    • Opel Corsa E - Schrägheck Schrägheck Opel Corsa E
      Baujahr
      seit 2014
      Preis
      ab 7.990
      Leistung
      69-207 PS
      Verbrauch
      ab 3.3 l/100km
      4.2 von 5
  • Opel Crossland X seit 2017
  • Opel Frontera1995-2003
    • Opel Frontera B - Geländewagen Geländewagen Opel Frontera B
      Baujahr
      Preis
      ab 1.600
      Leistung
      116-205 PS
      Verbrauch
      ab 8.3 l/100km
      3.9 von 5
    • Opel Frontera A - SUV SUV Opel Frontera A
      Baujahr
      Preis
      ab 1.000
      Leistung
      101-136 PS
      Verbrauch
      ab 9.4 l/100km
      3.3 von 5
  • Opel GT1968-2009
    • Opel GT K/R - Cabrio Cabrio Opel GT K/R
      Baujahr
      Preis
      ab 8.199
      Leistung
      264-264 PS
      Verbrauch
      ab 9.2 l/100km
      3.7 von 5
    • Coupe Opel GT A
      Baujahr
      Preis
      ab 4.500
      Leistung
      60-90 PS
      2.9 von 5
  • Opel Insigniaseit 2008
    • Opel Insignia B - Limousine Limousine Opel Insignia B
      Baujahr
      seit 2017
      Preis
      ab 0
      Leistung
      110-260 PS
      Verbrauch
      ab 4.0 l/100km
    • Kombi Opel Insignia B
      Baujahr
      seit 2017
      Preis
      ab 0
      Leistung
      140-260 PS
      Verbrauch
      ab 5.3 l/100km
  • Opel Karl seit 2015
  • Opel Meriva seit 2003
    • Opel Meriva B - Van Van Opel Meriva B
      Baujahr
      seit 2010
      Preis
      ab 8.390
      Leistung
      75-140 PS
      Verbrauch
      ab 4.0 l/100km
      4.0 von 5
  • Opel Mokka seit 2012
    • Opel Mokka X - SUV SUV Opel Mokka X
      Baujahr
      seit 2016
      Preis
      ab 14.490
      Leistung
      110-152 PS
      Verbrauch
      ab 4.0 l/100km
      4.1 von 5
  • Opel Movano seit 1998
  • Opel Omega1986-2003
    • Opel Omega B - Limousine Limousine Opel Omega B
      Baujahr
      Preis
      ab 599
      Leistung
      101-218 PS
      Verbrauch
      ab 6.6 l/100km
      4.0 von 5
    • Opel Omega B - Kombi Kombi Opel Omega B
      Baujahr
      Preis
      ab 500
      Leistung
      101-218 PS
      Verbrauch
      ab 6.7 l/100km
      4.0 von 5
  • Opel Signum 2003-2008
  • Opel Speedster 2000-2005
  • Opel Tigra1994-2009
    • Opel Tigra TwinTop - Cabrio Cabrio Opel Tigra TwinTop
      Baujahr
      Preis
      ab 4.490
      Leistung
      69-125 PS
      Verbrauch
      ab 4.6 l/100km
      3.8 von 5
    • Opel Tigra A (S93) - Coupe Coupe Opel Tigra A (S93)
      Baujahr
      Preis
      ab 399
      Leistung
      90-106 PS
      Verbrauch
      ab 7.3 l/100km
      3.8 von 5
  • Opel Vectra1988-2008
    • Opel Vectra C - Limousine Limousine Opel Vectra C
      Baujahr
      Preis
      ab 1.150
      Leistung
      101-280 PS
      Verbrauch
      ab 5.6 l/100km
      4.0 von 5
    • Opel Vectra C - Kombi Kombi Opel Vectra C
      Baujahr
      Preis
      ab 1.999
      Leistung
      101-280 PS
      Verbrauch
      ab 5.9 l/100km
      4.0 von 5
  • Opel Vivaro seit 2001
    • Opel Vivaro X82 - Van Van Opel Vivaro X82
      Baujahr
      seit 2014
      Preis
      ab 17.990
      Leistung
      90-140 PS
      Verbrauch
      ab 5.7 l/100km
      4.0 von 5
  • Opel Zafira seit 1999
banner ad teaser