Glossar

Geschwindigkeitsindex

Geschwindigkeitsindex

Geschwindigkeitsindex

Der Geschwindigkeitsindex oder Speed-Index steht für die zugelassene Höchstgeschwindigkeit. Er ist Teil der genormten Dimensionsbezeichnung eines Reifens. In der Reifenkennzeichnung „205/55 R16 91V“ benennt der Buchstabe „V“ den Geschwindigkeitsindex. Er steht für eine zugelassene Höchstgeschwindigkeit von 240 km/h. Der Geschwindigkeitsindex findet sich als Teil der Reifenkennzeichnung im Fahrzeugschein unter den Ziffern 15.1 und 15.2, im alten Fahrzeugschein in den Zeilen 20 und 21 (eventuell auch in den Zeilen 22 und 23). Der Geschwindigkeitsindex ist außerdem auf der Reifenkennzeichnung an der Flanke des Reifens abzulesen.

Mögliche Reifen-Verwendung ohne Änderung der Kfz-Papiere

Die in den Fahrzeugpapieren eingetragene Bereifung darf immer durch eine höherwertige Ausführung ersetzt werden. Der Geschwindigkeitsindex kann also gleich oder größer als die Eintragung sein.

Die bei Pkw üblichen Geschwindigkeitsindizes sind (Auswahl):

Index P Q R S T U H V W Y
km/h max. 150 160 170 180 190 200 210 240 270 300

Inzwischen ist es aber auch möglich, Reifen mit einem niedrigeren Geschwindigkeitsindex zu verwenden, als in den Fahrzeugpapieren eingetragen wurde, wenn diese technisch ausreichen. Das ist ohne Änderung in den Papieren zulässig.
Bei Reifen der Geschwindigkeitskategorien V (= max. 240 km/h) und höher sind allerdings je nach Höchstgeschwindigkeit des Fahrzeuges Tragfähigkeitsabschläge zu beachten. Um zu bestimmen, welche Reifenausführung in Frage kommt, sollte ein Fachmann gefragt werden.

Das sagt unsere Community zum Geschwindigkeitsindex

Avatar Meik`s 190er

Meik`s 190er: Der Geschwindigkeitsindex hat erstmal nichts mit der Gummimischung zu tun sondern rein mit der Stabilität der Karkasse. Höhere Geschwindigkeit bedeutet nicht nur hohe Fliehkraft sondern auch grössere Schwingungen (sog. Deformationswellenbildung) die gedämpft werden müssen. weiterlesen

Avatar newer82

newer82: Hi, "alphabetisch aufwärtskompatibel" kannst die Reifen fahren. Bei vorgeschrieben V-Reifen, kannst W und Y Reifen nutzen. Anmerk: trotzdem die "Kennzahl der Tragfähigkeit" nicht ganz außeracht lassen. weiterlesen

Avatar Mexoda

Mexoda: Der Geschwindigkeitsindex, Geschwindigkeitsklasse oder Geschwindigkeitskategorie gibt bei Reifen die maximal erlaubte Fahrgeschwindigkeit an. Er ist in der Reifenbezeichnung als letztes Zeichen enthalten. weiterlesen

Sag uns Deine Meinung zum Thema Geschwindigkeitsindex

Du musst eingeloggt sein um einen Beitrag schreiben zu können.

Das sagt der Spezialist von Dunlop zum Thema Geschwindigkeitsindex

"Grundsätzlich ist zu empfehlen bei einer Neubereifung die in den Fahrzeugpapieren eingetragene Ausführung der jeweiligen Reifengröße zu wählen. Höherwertige Ausführungen sind immer gestattet, in bestimmten Fällen ist es aber auch zulässig, Reifen mit einem niedrigeren Geschwindigkeitsindex als in den Fahrzeugpapieren eingetragen, zu verwenden. Voraussetzung hierfür ist natürlich, dass dies technisch möglich ist. Da eine solche Beurteilung aber, speziell bei Reifen der Geschwindigkeitskategorien V (= max. 240 km/h) und höher, detaillierte Kenntnisse der Reifentechnik erfordert, sollte dies nur von einem Fachmann erfolgen. Es ist auch möglich, dass dann andere Luftdrücke gefahren werden müssen, als in den Fahrzeugunterlagen angegeben."

Product Manager Dunlop, Michael Fett

Michael Fett
Product Manager Dunlop

banner ad teaser