Thema

Die besten Familienautos 2014

Wächst die Familie, wächst auch der Wunsch nach einem passenden Auto. Sind die Kinder erst einmal da, möchte man schließlich im Alltag und Urlaub familienfreundlich von A nach B transportiert werden. Bei der Wahl des richtigen Familienautos spielen die Anzahl der Sitze, die Größe des Kofferraums oder auch die aktive und passive Sicherheit plötzlich eine viel größere Rolle in den Überlegungen der Eltern als etwa PS-Zahl oder Hubraum. Kindersitze müssen verzurrt, Kinderwagen verstaut werden – all das müssen Eltern bei der Wahl des richtigen Familienautos für die Bedürfnisse ihrer Familie berücksichtigen.

Der Kombi – das Familienauto schlechthin

Seit den 70er-Jahren ist der Kombi das Auto für Familien. Vorreitern wie dem Ford Granada Turnier oder dem T-Modell von Mercedes W123-Baureihe ist es zu verdanken, dass sich damals das Image von Handwerkers liebstem Lastenesel hin zum praktischen Familienlaster für Jedermann wandeln konnte. Der Erfolg begründet sich auf einem einfachen, wie genialen Rezept: Der Verbindung eines familienfreundlich großzügigen Raumangebots mit dem Komfort einer Stufenhecklimousine.

Auch im Jahr 2014 hat dieses Rezept nichts von seiner Gültigkeit verloren – so beherrschen Modelle wie der VW Passat Variant, Skoda Octavia Combi, Opel Insignia Sports Tourer oder der Toyota Avensis Kombi heute die Spitze der deutschen Zulassungsstatistiken. Dabei werden sie längst nicht mehr nur gewerblich oder von Familien genutzt. Die Auswahl wächst stetig und deckt mittlerweile jedes denkbare Anforderungsprofil ab – vom schmalen Geldbeutel wie dem günstigen Dacia Logan MCV, über Hochdachkombis wie dem Ford Tourneo Connect oder dem Renault Kangoo, bis hin zu Premium-Segment wie dem Audi A6 Avant.

Der Van – Variable Raumwunder

Neben Kombis sind auch Vans als Fahrzeug für Familien sehr beliebt. Oftmals besitzen sie mindestens eine praktische Schiebetür im Fond, das Anschnallen der Kinder auf der Rückbank entscheidend erleichtert. Die Franzosen von Renault waren es, die 1984 mit dem Espace die Fahrzeugklasse der Vans begründeten. Insbesondere Familien konnte Renault mit dem Siebensitzer und dessen neuartigem Raumkonzept als Käufer gewinnen. Heute stehen Modelle wie der VW Sharan, Ford B-Max, Mercedes B-Klasse oder der Opel Zafira nicht zuletzt wegen ihrer Variabilität hoch im Kurs. Ein Minivan wie bspw. der Opel Meriva eignet sich vor allem für junge, kleinere Familien, die mit dem Raumangebot der Kompaktklasse auskommen, sich aber mehr Flexibilität wünschen. Trotz ihrer kompakten Außenmaße sind diese meist als Siebensitzer, zumindest aber mit fünf Sitzen erhältlich und warten obendrein in der Regel mit genügend Platz auf um die ganze Familie samt Wocheneinkauf komfortabel zu befördern.

SUV – Geräumig und übersichtlich


Kompakte SUVs wie der Nissan Qashqai oder deren größeren Schwestermodelle wie der Nissan X-Trail vereinen das familienfreundliche Raumangebot von Van mit der Übersichtlichkeit einer erhöhten Sitzposition und dem damit verbundenen Sicherheitsplus.

Das beste Familienauto 2014

Kaum einen Hersteller dürfte es im Jahr 2014 geben, der kein Modell für Familien im Portfolio hat. Dementsprechend ist die Auswahl an Neuwagen und Gebrauchten mittlerweile schier unendlich groß. Um bei der Flut der Angebote den Überblick zu behalten, ist eine gute Kaufberatung Gold wert. Dabei können ein objektiver Fahrbericht, Erfahrungsberichte und Empfehlungen aus dem Bekanntenkreis oder der Community eine hilfreiche Stütze bei der Suche nach dem passenden Familienauto sein.

Viele Fragen können sich kaufinteressierte Eltern allerdings im Vorfeld der Suche selbst beantworten: Reicht das Budget für einen Neuwagen? Oder wo finde ich günstige Gebrauchtwagen? Wie viele Sitze soll das Auto idealerweise haben? Findet die ganze Familie in einem Fünfsitzer Platz? Oder sollte es ein doch Siebensitzer sein? Wie viele Isofix-Plätze werden gebraucht, um jeden Kindersitz sicher auf der Rückbank zu befestigen? Benötigen wir ein Auto mit Allrad, damit auch im Winter die Sicherheit nicht zu kurz kommt?

Sind all diese und weitere Fragen beantwortet, bieten Portale wie Carfacto die Möglichkeit, in Frage kommende Modelle gezielt zum Vergleich antreten zu lassen. So lässt sich mit Sicherheit das beste Familienauto 2014 ermitteln.

banner ad teaser